Kombinierte Arbeiten

Teilprothese mit Retentionverhältrissen (Anker) kann sich an die Krone binden. Diese Verbindungen sind unsichtbar und das bringt zu Ästhetik bei. Im Gegensatz von Zahnklammern sind sie stärker und bieten den Patienten Sicherheit und Komfort.

Wird erreichen die Ästhetik bei Prothesen, so dass wir in die Prothesen hochwertigen Zähne einbauen, die aus mehreren Schichten hergestellt werden , was ihnen hoke Äsfhetik gibt, weil sie Lichtdurchlässig keit und Lichtbreckung ähnlich wie naturlichen Zähne haben. Sie haben auch viel bessere mechanische Eigenschaften (Härte, Festigkeit, Wiederstandsfähigkeit auf Brechung und Verbrauch) als die klassische Zahne in der Zahnprothese.

Kombinierte utrbeiten besteken ausfesten (Krone-Brücke) und mobilen (Teilprothese) Teil. Sie sind mit unsichtbaren Verbindungen (Attachment) verbunden, machen eine funktionelee Einheuf und es gibt keine sichtbaren Zahnklammern.

Zur Herstellung einer Metallsubstruktur kann man verwenden:

  • Edle Goldlegirungen, die sich durch hohe Qualität, Präzision, eine gute Bezichung mit Keramik und ausgezeichnete Biokompatibilität hervorragen.
  • Basisdentallegierungen (Co-Cr-Mo) aufgrnd der guten physikalisch-mechanischen und biologischen Eigenschaften.

Ästhetische Werte des metallkeramisches Ersatzen können durch die Ausarbeitung der Randes der Krone in Keramik erhenlich verbessert werden, weil auf diese Weise die Tiefe der zervikalen Transluzenz und Lichtdurchlässigkeit im Bereich des Zahnhales verbessert wird, was ein natürlichen Aussehen ermöglicht.