Implantate

Ein Zahnimplatate ist eine hochentwickelt Titanschraube, die in der Kieferknochen eingesetzt wird, um die Wurzel eines verlorenen narürlichen Zahns zu erstzen. Implantate sind ein kosmetischer Ersatz für einen Zahn oder eine Anzahl von Zähnen, die durch Karies oder Trauma verboren gegangen sind. Die Implantate werden auf den Knochen befestigt, um eine feste Grundlage für einen Zahnersatz oder mekreve Zahnersätze zu machen.

Der Prozess von Einsetzen des Implantats hat im Regel drei Schritte:

Einsetzen des Implantats, Osseointegration (die Zeit der Heilung des Kieferfnochens) und schließlich die Einbau von Zahnersate (Krone oder Brücke)

Das Endergebriss- die Ersatzzähne, die das Aussehen, Fühlung und Funktion haben, gleichwertig wie natürlichen Zähne. Verlegenheit, Schamgefuhl, Iritattion und Sellstkritik, die Menschen die eine Zahnprothese tragen, oder die Menschen, die mit einigen ältere Methoden des Zahnersatzes behandelt werden, erleben jetzt eine neue Welle von Selbstbewusstsein, die mit ständig eingesetzten Zähnen auf Implantaten kommt.

Mit der Weiterentwicklung der Zahnmedizin, die immer mehr in die meisterforschte und erfolgreichste Behandlung in der Zahnmedizin bis heute investiert, werden Implantate als Standard der Zahnärztlicken Versorgung betrachtet.